Donnerstag, 25. März 2010

Yamadori in unvorstellbarer Menge

Was es da zu staunen gibt und in welchen Massen da wieder super Rohmaterial zu sehen ist kann man sich nicht vorstellen. Heute war Großkampftag und es wurden den ganzen Tag Wacholder, Kiefern, Eiben und vieles mehr getopft, Alles liegt noch in Lehmballen, hoch Aufgetürmt herum und es wird noch einiges an Arbeit notwendig sein diese Massen in Behälter zu bekommen. Natürlich bin ich nicht mit leeren Händen nach Hause gefahren, ein paar Shohinanwärter mussten schon mit. Es ist immer ein Vergnügen Wolfgang Käflein zu besuchen, vor allem, wenn sich so eine riesen Auswahl bietet.








Kommentare:

Igorilla hat gesagt…

Servus Jupp,

na da hast da aber ordentlich zugeschlagen :) Wenn ich deine Fotos so anschaue, beisse ich mir wirlich in den A., dass ich mit meiner Neidelsbauch-Tour keine weitere Woche warten konnte!

Rab István hat gesagt…

Ich habe eine frage.Vie viele die Baumkosten geben?

Josef Pfeffer hat gesagt…

Hallo Istvan
Die Bäume von Wolfgang Käflein haben unterschiedliche Preise und die sind abhängig von der Anzahl, die man bei ihm einkauft.

Rab István hat gesagt…

aber ungefer? was ist es preis, kleine- hoch?