Montag, 15. August 2011

Chamaecyparis lawsonia

Vor einigen Jahren habe ich aus einer Chamaecyparis eine Kaskade gestaltet. Den Draht habe ich danach eine Zet lang nicht beachtet und so wuchs er kräftig ein. Das geschah aber nur zur Krone hin und zur Wurzel blieb der Stamm etwas schmaler und glatt.
Den Baum wegzuwerfen ist natürlich nicht meine Art und so sah ich es als Herausforderung an etwas zu unternehmen.
Kaschieren heisst die Devise und so wurde ein Stück Totholz an den Stamm angepasst und mit diesem verschraubt. So erhält die ganze Gestaltung ein anderes Aussehen und wenn es mal zusammenwächst kann es nur schöner werden.
Frei nach meinem Motto: "Irgendwas wird immer draus".
Diese Technik nennt man Tanuki, was so viel bedeutet wie Verheiratung und ist ganz legitim bei der Gestaltung von Bonsai.

Noch in der alten Schale die gerissen war 2004


In der jetzigen Schale 2007


Detailansicht mit Totholz


Ansicht rechts


Ansicht links



Kommentare:

Adriano hat gesagt…

Muito Bom Sr Josef,

Magnífico, uma aula!!!
Saudações.
Adriano.

Josef Pfeffer hat gesagt…

Danke Adriano.....